Projekte :: Biografie :: Links :: Kontakt ::  

 

Multiples

TEXTILES


Textile Medien und Arbeitsweisen sind ein entscheidendes Element meiner künstlerischen Arbeit. In den GENDER TEXTILES bilden sie ein Element in einem größeren Zusammenhang und sind speziell in ihrer Medialität zu lesen. BLUMENTHERAPIE ist eine spielerisch experimentelle Gemeinschaftsarbeit mit der Künstlerin Lilia Tirado.
In diesen Arbeiten spielen sie jedoch die wahrhaft tragende Rolle: TRAGBARE OBJEKTE und MULTIPLES und die STICKEREIEN .



TEXTILES

Textile materials and techniques are often starting point for my artistic work. In the GENDER TEXTILES they function as one element in a larger context and are to be read in their media specifity.
At other times textiles and sewing take the leading role: WEARABLE OBJECTS and MULTIPLES, and EMBROIDERY .

 

blumen_ateliertagebuch_1
BLUMENTHERAPIE (2017)

Dies ist eine längere Gemeinschaftsarbeit mit der Künstlerin Lilia Tirado. Wöchentlich treffen wir uns und lassen Blumen entstehen. Dabei folgen wir keinen Regeln: Manche Blume erscheint ganz schnell, eine andere braucht mehrere Wochen, mal bleibt ein angefangenes Fragment liegen und die andere greift es auf und überführt es in eine überraschend neue Form.

weitere Bilder…


FLOWER THERAPY (2017)

This is an ongoing collabrorative project with the artist Lilia Tirado. We meet weekly to discover and invent flowers. The process does not follow rules: Some flowers emerge on the spur of a moment, others take several weeks, at times a fragment is left by one and picked up by the other who is then suprised by its transformation.

more images…

 

 

 

Badehandtuchtasche (2017)

Morgens vor dem Frühstück einmal eintauchen und erfrischt in den Tag, spontan in den Sonnenuntergang schwimmen: kein langes suchen nach Handtuch oder Tasche, denn hier sind beide fest vernäht.

Mit der Badehandtuchtasche trägt sich das Handtuch bequem über der Schulter und bietet zudem Platz für weitere Schwimmuntensilien nebst Hausschlüssel in der Reißverschlusstasche. Ist das Handtuch auf dem Rückweg nass, kann es außen herunter hängen und im Wind gleich trocknen.

Towel Bag (2017)


A quick morning dip for a refreshing start of the day, a spontanous sunset swim – easy with the towel bag. You don't need to think long about towel or bag because they come firmly stitched together. Just put it on one shoulder and it offers room for other swimming utensils and your keys in an extra zipper pocket. If the towel is wet on the way home, just let it hang loose and it will dry in the wind while you're walking home.

 

 

Flaschentaschen (2017) - up-cycling

Multiple und zugleich Unikate – die Kollektion der Flaschentaschen haben wir entwickelt, damit die sommerliche Wasserflasche nicht die technischen Alltagsgeräte oder Lieblingslektüren in Tasche oder Rucksack gefährden.Die Flaschen lassen sich so lässig über der Schulter tragen oder außen an den Rucksack anknoten.



flask bags (2017) – up-cycling

designed to help you keep liquids away from your precious technological carryarounds and sensitive papers.

 

 

 

 

 

 

Wärmflaschengürtel

 

 

 

 

 

 

 

PORTECHAUDE (2002)


Ist ein multifunktionaler Wärmflaschengürtel. Mit diesem Tragegürtel in individuellem Design kann die Wärmflasche bequem und modisch überall hin mitgenommen werden – und trotzdem bleiben die Hände frei.


PORTECHAUDE

Portechaude is a multifunctional hot-water-bottle-belt, which enables you to carry your hot-water bottle conveniently around and keep your hands free at the same time.

Wärmflaschengürtel

 

FEMMES GLOVES (2001)

Femme Gloves

 

 

JACQUELINE SPARROW
und SCHATZTRUHE (2007)

Weste / Waistcoat

 

SHOWCASE WAISTCOAT (2001)

Weste / Waistcoat

 

 

 

 

 

zurück zu: Projekte

 

 

strikeapose

Ein Schwerpunkt meiner künstlerischen Forschung war lange Zeit die Konstruktion bzw. die Konstruiertheit von Männlichkeit. Als Ausgangsmaterial dienen Fundstücke und Kurioses aus Schneiderhandbüchern HOW TO MEASURE, Image-Ratgebern STYLE TEST, Teile von Herrenanzügen IMPOSTORS und deren Schnittmuster VOGUE 2836. Die Konstruktion der äußeren Hülle wird untersucht und in künstlerische Positionen überführt, die bisweilen die kleinen Geheimnisse der Männlichkeit aufdecken oder sie als Produkt tradierter Regelwerke entlarven.



A great deal of my artistic research for a long time focused on the construction of masculinity. Startings point are found objects and curious instructions and illustrations from tailor's handbooks HOW TO MEASURE, Image Guides STYLE TEST, fragments of men's suits IMPOSTORS and their patterns VOGUE 2836. I examine the construction of the outer shell and transfer it into artistic objects, which at times reveal little secrets of masculinity or disclose them as products of tradition and rules.

 

"Following Yaoyi Kusama" (2007)

 

 

 


"NEUE NISCHENKULTUR:
Bademode für Möhren"
Marktstraße

Bademode für Möhren ist für eine Ausstellung in einer Sanierungswohnung im Hamburger Karolinenviertel entstanden. Die Altbauwohnung war von den vorigen Mietern bereits in Eigeninitiative verändert worden. Die traditionelle Speisekammer an der Küche war zu einer kleinen Duschzelle umfunktioniert worden. Mir stellte sich die Frage, wo nun die Möhren blieben. Um ihnen die Anpassung an die veränderten Daseinsbedingungen zu erleichtern, entwarf ich diese Bademodenkollektion und präsentierte sie an einer kleinen Familie speziell gefertigter Textilmöhren in der Dusche.

New Culture – New Nisches:
Swimwear for Carrots

Swimwear for Carrots was my contribution to an exhibition in a temporarily disused flat awaiting the gentrification process. Former residents had already left their mark: They had transformed the kitchen larder into a small shower cabin. To help the carrots adjust to the new environment I designed this collection of swimwear which I modelled on a small family of specially made textile carrots.

 

 

 

*durbahn

*durbahn

Femme Gloves

STICKEN

Mich interessieren die vermeintlich weiblichen Ausdrucksmittel als Medium für meine Kunst. Jahrhundertelang haben Frauen gestickt – mehr oder weniger freiwillig oder leidenschaftlich. Von besonderer Bedeutung ist beim Sticken die Zeitkomponente. Handstickerei ist nicht nur produktiv, sondern auch eine durchaus meditative Tätigkeit.

Oft suche ich in der Verwendung dieser Techniken und Materialien aber einen Bruch, eine Irritation. Eine Reihe meiner Stickereien sind am Stickcomputer entstanden – und brechen somit gerade mit der mühsamen Handarbeit, indem sie die Tätigkeit an den Bildschirm verlagern und den eigentlichen Ausführungsprozess "outsourcen".

 

Dazu gehören auch die Motive von *durbahn ...



EMBROIDERY

I am interested in so called feminine means of expression as media for my artwork. For centuries embroidery used to be a traditionally feminine occupation. Neddelwork is about time. It is not only productive it is also meditative.

Often I seek contrasting elements. These embroideries were made on an embroidery computer thus transferring the painstaking handneedlework to just as time consuming preparations at the computer screen and outsourcing the actual excecution to the maschine.

In this manner I have produced a number of embroideries based on drawings by *durbahn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Falkenried Taler
FALKENRIED TALER

Der Falkenried Taler ist eine Aktion, die ich für ein Stadteilkunstevent in Hamburg Eppendorf konzipiert habe. In einer limitierten Auflage wurden 25 handgefertigte, gestickte Taler mit einem Währungswert von 15 Euro für die Dauer des Kunst-Events in Umlauf gebracht. Die Taler hatten ein Begleitzertifikat, auf dem ihr Umlauf durch die verschiedenen Stationen abgezeichnet wurde. Anliegen der Aktion war es, die Fluktuation des Geldes im Stadtteil für den Zeitraum des Events zu dokumentieren.

FALKENRIED COIN

The Falkenried Coin was an interactive performance for an art event in an affluent, freshly developped urban area in Hamburg. For the duration of the event I introduced a special currency. A limited edition of 25 embroidered coins each worth 15 € were accapted for payment in local shops participating in the event. An individual certificate travelled along with each coin thereby documenting its circulation and portraying the flow of money in the area during the event.

 

zurück zu: Projekte